www.ethlife.ethz.ch
ETH Life - wissen was laeuft
ETH Life - wissen was laeuftETH Life - wissen was laeuftETH LifeDie taegliche Web-Zeitung der ETHETH Life - wissen was laeuft
ETH Life - wissen was laeuftETH Life - wissen was laeuft


Rubrik: News

Eröffnung der Sunnibergbrücke des emeritierten ETH-Professors Christian Menn.
Prinz eröffnet preisgekrönte Brücke

Published: 09.12.2005 06:00
Modified: 09.12.2005 09:18
druckbefehl

(Li (www.jakob.lindenmeyer.ch/) ) Heute Freitag wird im Prättigau mit der Umfahrung um den Tourismusort Klosters auch die preisgekrönte Sunnibergbrücke des emeritierten ETH-Professors und Brückenbauers Christian Menn eröffnet. Die 526 Meter lange und 60 Meter hohe Schrägkabelbrücke mit gekrümmter Fahrbahn wurde von 1996 bis 1998 in zweieinhalbjähriger Bauzeit realisiert. Bis heute diente sie als Baustellenzufahrt für den 4'207 Meter langen Götschnatunnel, der Teil der heute eröffneten 6'547 Meter langen Umfahrung um die Tourismusdestination Klosters. Von den fürs Jahr 2007 prognostizierten Verkehrsaufkommen von täglich 12'300 Fahrzeugen nach Davos sollen künftig 78 Prozent nicht mehr durch die engen Dorfgassen kurven, sondern Kloster auf der eleganten neuen Schrägkabelbrücke umfahren.

Eröffnungsfeier mit viel Prominenz

Bereits heute gilt die von Christian Menn entworfene und geplante Sunnibergbrücke als neues Wahrzeichen von Klosters und dem ganzen Prättigau. Die Erbauer wurden 2001 mit dem "Outstanding Structure Award" der Internationalen Vereinigung für Brückenbau ausgezeichnet. An der heutigen Eröffnungsfeier werden der britische Thronfolger Prinz Charles, der berühmteste Gast von Klosters, Bundesrat Moritz Leuenberger und die Bündner Regierung die neue Umfahrung um Klosters und somit auch Menn's Brücke offiziell eröffnen.


Brückenbauer Christian Menn

Der heute 78-jährige Brückenbauer Christian Menn hatte 1950 an der ETH Zürich sein Bauingenieurstudium abgeschlossen. Nach 14-jähriger Tätigkeit als freischaffender Brückenbau-Ingenieur wurde Menn 1971 zum ordentlichen Professor für Baustatik und Konstruktion an die ETH Zürich berufen. 1996 wurde Menn von der Universität Stuttgart die Ehrendoktorwürde verliehen. In der Laudatio wurde er als "kreativster und kunstvollster Brückenbauer unserer Zeit" bezeichnet.

Der 1992 emeritierte ETH-Professor hat sich aber noch nicht zur Ruhe gesetzt. Vor drei Jahren wurde mit der von ihm erbauten Leonard P. Zakim-Brücke in Boston die breiteste Kabelbrücke der Welt eröffnet. Und auch das italienische Projekt einer Brücke nach Sizilien mit 3'000 Meter Spannweite hat Menns Interesse geweckt.


Die heute eröffnete Sunnibergbrücke des ETH-Brückenbauers Christian Menn. (Foto: www.christian-menn.ch)

References:
Homepage von Christian Menn mit Fotos seiner Brückenprojekte: www.christian-menn.ch


Copyright 2000-2002 by ETH - Eidgenoessische Technische Hochschule Zurich - Swiss Federal Institute of Technology Zurich
ok
!!! Dieses Dokument stammt aus dem ETH Web-Archiv und wird nicht mehr gepflegt !!!
!!! This document is stored in the ETH Web archive and is no longer maintained !!!