ETH Life - wissen was laeuft

Die tägliche Web-Zeitung der ETH Zürich - in English

ETH Life - wissen was laeuft ETH Life - wissen was laeuft
ETH Life - wissen was laeuft
Home

ETH - Eidgenoessische Technische Hochschule Zuerich - Swiss Federal Institute of Technology Zurich
Rubrik: Campus Life
Print-Version Drucken
Publiziert: 24.01.2006 06:00

Logan International Airport zeigt „Inventioneerig Architecture“
In Boston gelandet

(nst) In Bostons Logan International Airport, an einem Verkehrsknotenpunkt von globaler Bedeutung also, wurde am vergangenen Freitag das Band zur Ausstellung „Inventioneering Architecture“ durchschnitten. Schätzungsweise 300’000 Flugpassagiere und Gäste werden bis Ende März durch die von der ETH mit entwickelte Schau auf die Leistungsfähigkeit der Schweizer Architektur und Ingenieurkunst aufmerksam gemacht. Zuvor war sie am Californian College of the Arts in San Francisco zu sehen. Weitere geplante Stationen sind China und Indien.

Abbild der Schweiz

Gezeigt wird eine 40 Meter lange und 4 Meter breite, gewellte und begehbare Plattform mit Exponanten, die das Schaffen der Ingenieur- und Architekturabteilungen an Schweizer Universitäten vorstellen. (1)Die Installation stellt einen topographischen Schnitt durch die Schweiz dar: von Zürich nach Mendrisio, Lausanne und schliesslich Genf. Auf der Plattform befinden sich einerseits die Exponate der einzelnen Ausbildungsstätten ETH Zürich, EPF Lausanne, UniversitÓ della Svizzera Italiana und Universität Genf. Neben Modellen, Videos und Büchern wird zudem ein Abbild der Ausbildungslandschaft Schweiz im Bau- und Architektursektor präsentiert.

Flughafen mit neuer Funktion

Für John Quelch, Präsident des Flughafenbetreibers Massport und Harvard-Professor für Management, ist „Inventioneerig Architecture“ ein perfekter Start, um den Logan International Airport für Kunst, Wissenschaft und Bildung zu öffnen. Das Schweizer Wissenschaftskonsulat SHARE in Boston (2)spiele dabei eine Pionierrolle, wie Quelch am Eröffnungsanlass erklärte. Neben Quelch nahmen daran auch SHARE-Leiter Christoph von Arb, Christian Blickenstorfer, Schweizer Botschafter in den USA und Gerhard Schmitt, ETH-Vizepräsident für Planung und Logistik, teil.


500 Gäste nahmen am Freitag an der Eröffnung der Ausstellung „Inventioneerig Architecture“ im Terminal E des Bostoner Flughafens teil. gross

Sie eröffneten die Bostoner Bühne für das Schweizer Architektur- und Bauwesen (v.l): Christian Blickenstorfer, Schweizer Botschafter in den USA, John Quelch, Präsident des Flughafenbetreibers Massport, Gerhard Schmitt, ETH-Vizepräsident für Planung und Logistik und Christoph von Arb, Leiter des Schweizer Wissenschaftskonsulats SHARE. (Bilder: Christian Waeber, SHARE) gross


Fussnoten:
(1) Vgl. zum selben Thema den ETH Life-Bericht „ETH Zürich wirbt in den USA“ vom 5. August 2005: www.ethlife.ethz.ch/articles/news/AusstSanFranci.html
(2) Website des Swiss House for Advanced Research and Education in Boston: www.shareboston.org/index.html



Sie können zu diesem Artikel ein Feedback schreiben oder die bisherigen lesen.




!!! Dieses Dokument stammt aus dem ETH Web-Archiv und wird nicht mehr gepflegt !!!
!!! This document is stored in the ETH Web archive and is no longer maintained !!!