www.ethlife.ethz.ch    
ETH Life - wissen was laeuft
ETH Life - wissen was laeuftETH Life - wissen was laeuftETH LifeDie taegliche Web-Zeitung der ETHETH Life - wissen was laeuft
ETH Life - wissen was laeuftETH Life - wissen was laeuft


Rubrik: Forum

Leserbrief
English as ETH language?

Published: 30.11.2000 06:00
Modified: 14.12.2000 17:14
druckbefehl
Die aktuelle Mittwochs-Kolumne zur Förderung der englischen Sprache an der ETH findet Zustimmung, auch unter den Lesern unserer deutschsprachigen Webzeitung. Die Redaktion (Jakob Lindenmeyer (www.jakob.lindenmeyer.ch/) )



Radan Hain <hain@sl.ethz.ch (mailto:hain@sl.ethz.ch) > schrieb am Donnerstag, 30.Nov.2000 um 10:00:

Der Diskussion über die Rolle des Englischen an der ETH will ich keine langen Ausführungen anfügen. Ich stelle lediglich fest, dass die ETH auch ohne die verschiedentlich propagierte forcierte Anglisierung Weltniveau erreicht hat. Staatspolitisch bedenklich ist allerdings das neue "Corporate Design" der ETH, das auf die französische und italienische Bezeichnung unserer Schule verzichten zu müssen bzw. zu können glaubt und sich mit dem deutschen und englischen Namen begnügt. Unsere Compatriotes im Westen und Süden der Schweiz dürften dies mit Recht als weiteren Ausdruck deutschschweizerischer (oder eher zürcherischer?) Arroganz und Ignoranz auffassen. Die ETH ist als Bundeshochschule von Gesetzes wegen zur Dreisprachigkeit verpflichtet. Hat sich überhaupt jemand unter diesem Aspekt die Zulässigkeit und Opportunität des neuen Logos überlegt?

Die Kultur eines Landes widerspiegelt sich nicht zuletzt in seinen Sprachen. Mit reinem Effizienzdenken ist dieser geistigen Dimension nicht beizukommen.

Dr. R. Hain,

Rechtsabteilung

Daphne Metzler <metzler@eeh.ee.ethz.ch (mailto:metzler@eeh.ee.ethz.ch) > schrieb am Montag, 27.Nov.2000 um 09:43

In his speach (www.ethlife.ethz.ch/tages/show/ETHTag.html) (SPEECH) at the just past "dies academicus (www.ethlife.ethz.ch/tages/show/ETHTag.html) ", ETH president O. Kubler suggested that the future Master courses should be tought in english. Great! But why not ..... translate all decisions of the "Schulleitung" (www.aoa.ethz.ch/eth-intern/99-00/ArchivSLneu.html) into english as a first step, so that more members of ETH get interested in them?

Daphne Metzler

Fachgruppe Energieübertragung

Stephan Hunziker <hunsteph@student.ethz.ch (mailto:hunsteph@student.ethz.ch) > schrieb am Freitag, 24.Nov.2000 um 11:41:

Immmerhin ist nicht zu vergessen, dass über 80% der Diplomstudierenden aus der Schweiz kommen und die ETH eine eidgenössische Schule ist. Klar muss das Ziel sein die Studenten auf die englisch-dominierte Forschung und Arbeit vorzubereiten, was die ETH auch stark betreibt (ich glaube nicht, dass nach vier Jahren jemand die ETH verlaesst ohne gut Englisch schreiben und sprechen zu können). Aber die deutsche Sprache einfach der ützlichkeit hinzugeben, kann auch nicht das Wünschenswerte sein. Meiner Ansicht nach, müsste das Erstrebenswerte Englisch als omnipraesente, fast gleichwertige Zweitsprache sein.

Stephan Hunziker

Student Department Chemie

Niklas Forss <forss@bwi.bepr.ethz.ch (mailto:forss@bwi.bepr.ethz.ch) > schrieb am Mittwoch, 22.Nov.2000 um 16:53:

Welcome in the club!

You are not the only one who has made the same observation about the unwillingness to speak the world language English at ETH Zurich. I think it is a cultural heritage among the Swiss to insist on their local language. In The Netherlands they understood early that they did not have a language that would be understood by many. Therefore English was introduced as first common foreign language. The same in Sweden, where I am coming from. English is compulsary at all schools as first foreign language. If English was used more in speaches and meetings the Swiss would help themselves to become even more familiar with written and spoken English.

Today many big corporations such as ABB, Roche, Clariant etc. use English as company language. To get an interesting job there after the ETH exam with perfect Swiss German and broken English is probably not a very good start. After having followed the debate about changing French into English in the Swiss German schools I think it will take a long time, if ever, to introduce English at ETH. Again, tradition and culture plays an important role in Switzerland. What is practical, functional, efficient and modern is not always guaranteed. I can understand your frustration. For me it is less frustrating as I speak German. But it is annoying!

Niklas Forss

BWI


Copyright 2000-2002 by ETH - Eidgenoessische Technische Hochschule Zurich - Swiss Federal Institute of Technology Zurich
ok
!!! Dieses Dokument stammt aus dem ETH Web-Archiv und wird nicht mehr gepflegt !!!
!!! This document is stored in the ETH Web archive and is no longer maintained !!!