ETH Life - wissen was laeuft

Die tägliche Web-Zeitung der ETH Zürich - in English

ETH Life - wissen was laeuft ETH Life - wissen was laeuft
ETH Life - wissen was laeuft
Home

ETH - Eidgenoessische Technische Hochschule Zuerich - Swiss Federal Institute of Technology Zurich
Rubrik: News
Print-Version Drucken
Publiziert: 22.03.2007 06:00

Archena + Architekturfoyer der ETH Zürich
Blick auf nordische Kreativität

(ga/pd) Im Beisein von Lars Moller, dem dänischen Botschafter in Bern, wurde gestern Abend an der ETH Hönggerberg die Ausstellung „Dänemark: Architektur und Design heute“ eröffnet. Die Werkschau über dänisches Schaffen des Instituts für Geschichte und Theorie der Architektur gta(1) entstand in Zusammenarbeit mit dem Königlich Dänischen Generalkonsulat in Zürich und dem Dänischen Exportrat. Sie zeigt in der Archena und im Architekturfoyer Arbeiten von 15 dänischen Designunternehmen sowie zehn Architekturbüros (2).

Fundamente für neue Kreationen

Die Ausstellung greift eine aktuelle Entwicklung auf: In Orestad, dem neuen Stadtteil von Kopenhagen, wird derzeit viel gebaut, und auch im Hafengebiet sind zahlreiche Neubauten am Entstehen. Andere ausgediente Hafenareale in Dänemark werden neu geplant. Dabei kommt eine junge Architekturszene mit überraschenden, innovativen Entwürfen zum Zug. Zugleich sorgen Prestigebauten und internationale Stars für weltweite Publizität.

Auch in der Designbranche tut sich in Dänemark einiges. Eine junge Generation von Designern verhilft der dänischen Möbelindustrie derzeit mit neuen Ausdrucksformen zu einem Höhenflug. Dänisches Design hatte schon seit je her den Ruf, mit Einfachheit und Funktionalität konstante Werte zu schaffen. Heute werden Möbel produziert, die diese Eigenschaften mit Humor und Magie verbinden.


weitermehr

Puzzle mit Balkonen: eines der VM-Häuser in Kopenhagen-ěrestad (2003–2005) der Bjarke Ingels Group (ehemals PLOT) gross

Als Kurator der Ausstellung wirkte der dänische Architekt John Hansen. Die Palette der gezeigten Werke ist sehr breit. Sie reicht von Studentenwohnheim Tiegten, einem markanten Holzbau, über Glaspaläste und elegante Brücken bis hin zu einem Tisch aus Beton, einem Abfallbehälter und Küchenarmaturen.

Die Ausstellung dauert bis am 19.4. 2007 und ist werktags von 08.00-22.00 h, am Samstag und Sonntag von 10.00 - 17.00 Uhr, geöffnet.


Fussnoten:
(1) Website des gta mit weiteren Informationen: www. gta.arch.ethz.ch
(2) Porträts der teilnehmenden Design- und Architekturfirmen unter: www.architektur-und-design.dk



Sie können zu diesem Artikel ein Feedback schreiben oder die bisherigen lesen.




!!! Dieses Dokument stammt aus dem ETH Web-Archiv und wird nicht mehr gepflegt !!!
!!! This document is stored in the ETH Web archive and is no longer maintained !!!