www.ethlife.ethz.ch    
ETH Life - wissen was laeuft
ETH Life - wissen was laeuftETH Life - wissen was laeuftETH LifeDie taegliche Web-Zeitung der ETHETH Life - wissen was laeuft
ETH Life - wissen was laeuftETH Life - wissen was laeuft


Rubrik: News

"Goldene Letter" für ETH-Doktorand
Preisgekrönter ETH-Bucharchitekt

Published: 10.04.2007 06:00
Modified: 03.04.2007 17:54
druckbefehl

(sch) Vor zwei Wochen nahm der ETH-Doktorand Reto Geiser an der Buchmesse in Leipzig den Preis für das schönste Buch der Welt entgegen, die „Goldene Letter“. Der Architekt Geiser hatte das Buch „Atlas of Novel Tectonics“ der New Yorker Architekten Jesse Reiser und Nanako Umemoto gemeinsam mit dem kanadischen Architekten Donald Mak gestaltet. „Nach vier Jahren Arbeit an dem Projekt, war die Befriedigung für mich gross, dass unser Werk von einer internationalen Jury gewürdigt wurde“, sagt Geiser. Der Preis gilt als weltweit höchste Auszeichnung für Buchgestaltung.

Drei Kontinente, ein Buch

Das Werk ist das Resultat von internationalen Beziehungen und globaler Arbeitsteilung. „Ohne E-Mail und Internet wäre dieses Buchprojekt nicht realisierbar gewesen“, erklärt Geiser. Er hat den Architekten Jesse Reiser 2001 während eines Austauschsemesters an der Columbia University in New York kennen gelernt. Dieser war dabei auf die Bucharbeiten von Geiser und Mak aufmerksam geworden. Die beiden hatten ihre Zusammenarbeit zuvor während eines gemeinsamen Praktikums in Toronto begründet. Nach mehreren gemeinsamen Treffen mit den amerikanischen Architekten zur Ideenfindung, fand die weitere Ausarbeitung des Werks dezentral statt: Der Inhalt wurde in New York geschrieben, die Grafik sowie die Illustrationen entstanden im Gemeinschaftsatelier von Mak und Geiser in Basel und gedruckt wurde das Buch schliesslich in China.

Form als Spiegel des Inhalts

Die Idee des Kontrasts prägte die Arbeit der beiden Bucharchitekten von Beginn an. Der Zweifarbendruck in Grün-Metall und Blau-Schwarz, die aufgeklebten farbigen Illustrationen – wie man sie noch von alten Silva-Sammelalben her kennt -, die abgerundeten Ecken und ein Umschlag, der auf den ersten Blick Leder vortäuscht, provoziert beim Betrachter den voreiligen Schluss, dass es sich um ein historisches Buch handeln muss. Erst beim zweiten Hinschauen wird die Aktualität der Inhalte sichtbar. Bereits der Titel verwirrt: Der «Atlas of Novel Tectonics» zeigt nicht Landkarten, sondern das theoretische Universum des amerikanischen Architektenteams. Der Buchdeckel wurde aus einem Kunststoff mit Reliefprägung fabriziert, der einem Projekt von Reiser und Umemoto entstammt, und ist mit silbernen Lettern bedruckt. Und die gewählte Serifenschrift mit Jahrgang 2001 unterscheidet sich mit ihren Rundungen klar von klassischen Serifenschriften wie der Times New Roman oder Antiqua.

Geiser ist überzeugt, dass dieses Vorgehen auch das Schaffen der beiden New Yorker-Architekten widerspiegelt: „In Reisers und Umemotos architektonischem Werk sind viele kulturelle Referenzen zu finden. Sie übernehmen diese jedoch nicht per se, sondern adaptieren die jeweiligen Erkenntnisse und Techniken, um daraus etwas Eigenes, Zeitgenössisches zu schaffen. Das gleiche geschah bei der Gestaltung unseres Buchs“.

Dieses Konzept hat die Jury aus Grafikerinnen, Illustratoren und Verlegern überzeugt. 545 Titel aus 33 Ländern hat sie bewertet und dabei die Arbeit des Schweizer Duos als die Beste befunden.

Dezente Kontraste: Das Buch "Atlas of Novel Tectonics" der Architekten Jesse Reiser und Nanako Umemoto, gestaltet von Reto Geiser und Donald Mak.(Bild: ZVG)

Bekannt aus den Silva-Sammelbänden: Illustrationen als handgeklebte Bucheinlagen. (Bild: ZVG)

Atlas of Novel Tectonics, Princeton Architectural Press, 2006, Paperback, 255 Seiten, 128 schwarz-weiß und 16 farbige Fotos, 90 schwarz-weiß Zeichnungen, ISBN 1568985541


Copyright 2000-2002 by ETH - Eidgenoessische Technische Hochschule Zurich - Swiss Federal Institute of Technology Zurich
ok
!!! Dieses Dokument stammt aus dem ETH Web-Archiv und wird nicht mehr gepflegt !!!
!!! This document is stored in the ETH Web archive and is no longer maintained !!!