ETH Life - wissen was laeuft

Die tägliche Web-Zeitung der ETH Zürich - in English

ETH Life - wissen was laeuft ETH Life - wissen was laeuft
ETH Life - wissen was laeuft
Home

ETH - Eidgenoessische Technische Hochschule Zuerich - Swiss Federal Institute of Technology Zurich
Rubrik: News
Print-Version Drucken
Publiziert: 21.03.2007 06:00

ETH Zürich setzt auf Ökostrom
Grüner Strom aus Wasserkraft für die ETH

(per) Die ETH Zürich verbraucht so viel Energie wie eine kleine Schweizer Stadt: jährlich knapp 80 Gigawattstunden in Form von Elektrizität und knapp 75 Gigawattstunden in Form von Wärme. Rund zwei Prozent ihres Elektrizitätsbedarfs, also 1.7 Gigawattstunden, deckt die ETH seit Beginn des Jahres nun mit Ökostrom, den die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) liefern. Diese Menge entspricht dem Bedarf von etwa 375 Schweizer Durchschnittshaushalten.

Umweltengagement mittels Stromrechnung

źDie Umwelt liegt uns am Herzen. Der EKZ Naturstrom blue ist ein hochwertiges ökologisches Naturprodukt, welches unseren hohen Ansprüchen entspricht“, sagt Bernhard Pellascio, Leiter der Abteilung Sicherheit, Gesundheit und Umwelt der ETH. Die ETH sei überzeugt, mit dieser ökologischen Wahl auch im Sinne der Steuerzahler zu handeln, welche sich so für Naturstrom einsetzen, erklärt er. Mit dem Kauf dieses Naturproduktes beteilige sich die ETH zudem an einem Förderfonds, der Projekte im Bereich der erneuerbaren Energie unterstütze. Die ETH wird in Zukunft die verschiedenen Institutsstandorte in Stallikon, Uitikon, Dietikon und Schwerzenbach im Kanton Zürich mit dem Ökostrom der EKZ versorgen.

Die ETH verfolgt seit Jahren eine ganzheitliche Umweltpolitik, welche Lehre, Forschung und Infrastrukturbereiche einbezieht. In ihrem Umweltleitbild (1) hat die ETH festgehalten, auch beim Einkauf von Produkten und Dienstleistungen ressourcen- und umweltschonend zu entscheiden. Dass das Leitbild ernst genommen wird, soll nun mit der Wahl des Stroms demonstriert werden. Auch mit einem internen Ökofonds werden verschiedene Umweltprojekte unterstützt. So wurde das 18 Hektaren grosse Areal von Science City auf dem Standort Hönggerberg naturnah angelegt. Dafür hat die ETH im Oktober 2006 von der Stiftung Natur & Wirtschaft das Label źNaturpark╗ erhalten. (2) Diese Auszeichnung erhalten Firmenareale, die durch ihre besondere ökologische Qualität zur Erhaltung der natürlichen Artenvielfalt beitragen.


weitermehr

Das Kraftwerk Eglisau produziert für die EKZ sauberen Strom. (Bild: EKZ) gross

ETH bedeutende Naturstrom-Kundin der EKZ

Die ETH gehört zu den 4000 Kunden der EKZ, die freiwillig die ökologisch produzierte Energie aus drei Ökostromprodukten gegenüber dem herkömmlichen Strom-Mix aus Wasserkraft und Kernenergie bevorzugen. Insgesamt verkaufen die EKZ 22.5 Gigawattstunden ökologisch produzierten Strom pro Jahr. Damit könnten 5000 durchschnittliche Haushaltungen versorgt werden.

Der EKZ Naturstrom blue kostet 2.15 Rappen pro Kilowattstunde mehr als herkömmlicher Strom. Davon fliesst ein Rappen in einen Förderfonds, mit dem Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich der erneuerbaren Energie unterstützt werden. Gefördert wird unter anderem die Eidgenössische Anstalt für Wasserversorgung, Abwasserreinigung und Gewässerschutz (EAWAG) für ein Forschungsprojekt, das die Wärmerückgewinnung aus Abwässern zum Ziel hat.

Die EKZ bieten drei unterschiedliche Ökostromprodukte an. Der Strom stammt aus zertifizierten Biomasse-, Solaranlagen oder Wasserkraftwerken. EKZ Naturstrom blue (3)stammt aus mittleren und grösseren zertifizierten Wasserkraftwerken in der Schweiz. Jede Anlage hat eine Leistung von mehr als 1000 Kilowatt. Dazu gehören unter anderem Wasserkraftwerke am Rhein, an der Aare, der Reuss oder der Limmat.


Fussnoten:
(1) Umweltleitbild der ETH: www.umwelt.ethz.ch/about/leitbild
(2) Vgl. ETH Life-Artikel „Forschung empfängt Volk im Naturpark“: www.ethlife.ethz.ch/articles/news/auftakttrettfp.html
(3) Weitere Informationen zum EKZ Naturstrom blue: www.ekz.ch/naturstrom



Sie können zu diesem Artikel ein Feedback schreiben oder die bisherigen lesen.




!!! Dieses Dokument stammt aus dem ETH Web-Archiv und wird nicht mehr gepflegt !!!
!!! This document is stored in the ETH Web archive and is no longer maintained !!!