www.ethlife.ethz.ch
ETH Life - wissen was laeuft
ETH Life - wissen was laeuftETH Life - wissen was laeuftETH LifeDie taegliche Web-Zeitung der ETHETH Life - wissen was laeuft
ETH Life - wissen was laeuftETH Life - wissen was laeuft


Rubrik: Tagesberichte

"Video Streaming": ein Pilotprojekt von ETH-World
Videoströme übers Internet

Published: 30.11.2000 06:00
Modified: 30.11.2000 09:31
druckbefehl
Stell dir vor, es ist Vorlesung und keiner geht hin. Weil alle sich die Sache live via Internet anschauen. Ganz so drastisch wird es wohl nie werden, aber die heute bekannten Kapazitätsengpässe in Hörsälen könnten bald schon gelöst sein. Das Zauberwort heisst Video-Streaming. Ein erster Pilotversuch hat stattgefunden und gibt - trotz Mängeln - Anlass zur Hoffnung.



Von Jakob Lindenmeyer (www.jakob.lindenmeyer.ch/)

Die Situation muss den Besuchern des Forums für Informatik-Anwender am vergangenen Freitag bekannt vorgekommen sein. Der Saal war zum wieder einmal zum Bersten gefüllt. Eine geradezu ideale Ausgangslage für Vizepräsident Gerhard Schmitt, um die Vorzüge der neuen Technologie am konkreten Beispiel zu zeigen. Jenseits des gefüllten Vortragssaales sassen 40 Online-Zuschauer vor ihrem Compi und harrten der Dinge, die da kommen sollten.

Um den Pilotversuch einer mit Streaming-Technologie übertragenen Referatsserie zu ermöglichen, scheute man keinen Aufwand: insgesamt fünf Fachleute des NET, der Firma Solutionpark und von den Informatikdiensten waren am Vortag sowie während der Durchführung engagiert. Um es gleich vorwegzunehmen: Das Echo auf diese Premiere war mehrheitlich positiv, wenn auch einerseits die Grenzen der Technologie sichtbar wurden, anderseits der Umgang mit derselben noch zu verbessern ist.

Kein Bild für Linux-Maschinen

Bei der Übertragung wurden erstmals zwei Videoströme (Kamera- und Bildschirmsignal) mit Hilfe einer "LiveBox" der Firma Solutionpark in Echtzeit übertragen. Dies erlaubte es, den Referenten und die dazugehörige Folie nebeneinander synchron zu betrachten. Allerdings wurde die Leserlichkeit der Folien aufgrund des Qualitätsverlusts durch die Echtzeit-Komprimierung stark beeinträchtigt. Zur Unleserlichkeit beigetragen hat aber auch die gestalterische Kreativität der Referenten. Folien mit kleiner Schrift und viel schmückenden Hintergrundgrafiken waren kaum lesbar. Simple blaue Folien mit grosser weisser Schrift konnte man hingegen besser lesen.

Aus technischen und vor allem aus finanziellen Gründen wurde zur Übertragung die Quicktime-Technologie verwendet. Da die neuste Version aber zurzeit nur auf Apple- und Windows-Rechner zur Verfügung steht, mussten Benutzer von Unix-Maschinen leider auf die Übertragung verzichten. Ihre Enttäuschung schlug sich dann auch in Ihren Rückmeldungen zur Online-Uebertragung nieder.

Pausengespräch fehlt

Die Tonqualität wurde in mehreren Rückmeldungen als sehr gut bezeichnet. Zur Vereinfachung könnten bei ähnlichen Veranstaltungen auch nur die Folien synchron mit dem Ton übertragen werden. "Der Ton ist wichtiger als das Bild", fasst Online-Zuschauer Philipp Rütsche vom Web Office der ETH seine Erfahrungen nach der Veranstaltung zusammen.

Rütsche profitierte von der Internetübertragung insofern, als er während des Forums zwei Computer installieren konnte und sich je nach Interesse selektiv nur in die spannenden Passagen einklickte. Allerdings fehlte ihm am Bildschirm der soziale Aspekt der Veranstaltung: "Das Pausengemurmel übers Mikrofon ersetzt in keiner Weise das Networking bei Kaffee und Gipfeli."

Vor-Kamera-Unterricht will gelernt sein

Eine weitere Erkenntnis hat man aus dem Pilotversuch gewinnen können. Die Online-Vorlesung verlangt einges ab von den Referenten. Auch in dieser Hinsicht ist noch Raum für Verbesserung. So verwendeten die Referenten meist wie bisher den antiken Rohrstock. Dieser war für die Online-Zuschauer auf der Folie aber nicht sichtbar (siehe Bild). Die im Saal Anwesenden hatten somit einen klaren Vorteil gegenüber den Online-Zuschauern. Wenn die Online-Referenten in Zukunft die Maus statt den Rohrstock einsetzen, werden die Folien auch ausserhalb des Saales leichter verständlich.

ID-Forum
ID-Forum
Screenshots der Live-Übertragung via Internet. Jeweils links der Referent mit Rohrstock, rechts die gezeigte Folie (ohne Zeiger). Die weissen Quadrate stammen von Übertragungsengpässen.

Die wohl eher fernsehunerprobten Referenten waren sich nicht bewusst, dass die Bildschirm-Zuschauer hin und wieder einen direkten Blick in die Kamera zu schätzen wissen. Die Stimmung und vor allem die Fragen aus dem Publikum gelangten zudem nicht bis zum Internet-Zuschauer. Ein Saal-Mikrofon oder eine Wiederholung der Fragen durch den Referenten könnten hier Abhilfe schaffen.

Verwöhntes TV-Publikum

Für Jens Keller vom NET ist der Pilotversuch trotz der aufgetretenen Schwachstellen geglückt. Keller geht von einer zunehmenden Nachfrage nach Online-Übertragungen aus. "Ein Problem", fügt er an "sind die hohen Erwartungen eines TV-verwöhnten Publikums an die Video-Streaming-Technologie, die sich derzeit schlichtweg noch nicht erfüllen lassen."

Um die Live-Übertragung übers Internet den Dozenten künftig als unentgeltlichen Basisdienst anbieten zu können, wäre die Beschaffung einer 30'000 Franken teuren LiveBox im Rahmen des ETH-World-Subprojekts "Video Streaming" eine erste wichtige Investition. Wann kommt der nächste Streaming-Event übers Internet? Keller will sich noch nicht festlegen: "Sobald wir über eine entsprechende Infrastruktur verfügen."

References:
Forum Informatik-Anwender der Informatikdienste: http://www.awu.id.ethz.ch/%7Eidforum/ Detail-Programm der übertragenen Veranstaltung: http://www.awu.id.ethz.ch/%7Eidforum/001124_ID-Forum.html
Network for Educational Technology (NET): www.net.ethz.ch/
Firma Solutionpark: www.solutionpark.ch/
ETH-World-Subprojekt "Video Streaming": www.ethworld.ethz.ch/


Copyright 2000-2002 by ETH - Eidgenoessische Technische Hochschule Zurich - Swiss Federal Institute of Technology Zurich
ok
!!! Dieses Dokument stammt aus dem ETH Web-Archiv und wird nicht mehr gepflegt !!!
!!! This document is stored in the ETH Web archive and is no longer maintained !!!